Kurze Beiträge zu knackigen Themen

Wenn wir uns von einem religiösen Glauben getrennt haben, kommen wir irgendwann unweigerlich an die Frage, in welche Richtung es denn jetzt eigentlich gehen soll.

Und ganz häufig ist es nicht nur eine Frage der Glaubens-Richtung, sondern irgendwie des ganzen Lebens.

Nur: Warum tun wir uns eigentlich so schwer damit? Andere scheinen viel eher ihre Zukunft sehen und auch planen zu können…

In diesem Video habe ich ein paar Gedanken dazu, denn vielleicht liegt es ganz einfach daran, dass wir von unserem „Typ“ her nun mal so ticken - und dass das gar nichts mit unserer „besonderen Vergangenheit“ zu tun hat...

Vielleicht hat uns diese „Eigenschaft“ sogar dabei geholfen, uns aus der Enge unserer Vergangenheit zu befreien.

Und vielleicht benötigt jetzt unser Kopf einfach eine gewisse Unterstützung von uns, wenn wir das Gefühl haben, irgendwie nicht weiterzukommen.

Wenn dich das Thema interessiert, dann findest du in dem Video ein paar Impulse, die dir bei deiner Zukunftsgestaltung helfen können.


Bleib neugierig!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das könnte dich auch interessieren:

[Transskript meiner Videos auf YouTube)Overthinking beschreibt die Situation, wenn ich übermäßig viel über ein Thema nachdenke, so dass es mir schadet. In diesem Artikel findest du Hintergründe, warum Menschen mit einer schädlich-religiösen Prägung zu Overthinking neigen können,

Read More

[Transskript meines Videos auf YouTube)Heute geht es wieder um einen Gedanken aus meiner Umfrage. Es ist der Gedanke, der aktuell am 2 häufigsten genannt wurde, wenn es um Belastungen geht, die Menschen empfinden, die sich von einer

Read More

Zu dem heutigen Thema gibt es auch ein Kurzvideo aus einer Serie, in welcher ich die 10 häufigsten  Probleme vorstelle, die in einer aktuellen Umfrage von Menschen genannt wurden, die eine solche Vergangenheit z.B. in einer Sekte,

Read More