fbpx

Umfrage zu den Folgen schädlich-religiöser Prägung

oder: "Hab eigentlich nur ich das Problem?"

"Es ist ein faszinierendes Phänomen unserer Psyche: Wenn wir sehen, dass andere mit den gleichen Ängsten und Problemen zu kämpfen haben wie wir, atmen wir bereits ein wenig auf. Denn dann scheint es wohl so zu sein, dass wir auch Lösungen dazu finden können…"
"Die Tatsache, dass andere Menschen immer noch mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben wie ich, gibt mir Hoffnung. Es zeigt mir, dass ich nicht allein bin und dass es möglich ist, eine Lösung zu finden." (Michelle Obama)

Ganz sicher hatte Michelle Obama nicht die Probleme aus der Umfrage im Kopf, als sie zu ihrer Schlussfolgerung kam - jedoch scheint es sich um ein allgemeines, menschliches "Prinzip" zu handeln, in welchem wir Menschen einen Antrieb finden.

Ich jedoch hatte lange Zeit den Glaubenssatz, dass meine Situation/Vergangenheit eben sehr besonders sei. Und dass ich aus diesem Grund diese sehr besonderen Gedanken im Kopf hatte. Und dass es aus diesem Grund wohl auch keine Hilfe für mich geben wird...

Bis ich feststellte, dass ich mich geirrt hatte!

A) Umfrage und Auswertung zu Religiöser Prägung

Hier kannst du

  • einen Einblick darüber erhalten, welche Fragen und Probleme andere Menschen mit einer schädlich-religiösen Prägung in ihrem Leben haben und
  • selber an einer Umfrage teilnehmen (weiter unten), die ich seit dem 01.06.2023 zur Verfügung stelle. Deine Antworten werden ohne Eingabe von Name oder Mailadresse direkt (nach Aktualisierung dieser Seite) der Auswertung hinzugefügt. Ich möchte dich daher bitten, so zu antworten, wie du wirklich empfindest, damit diese Umfrage eine möglichst realistische Situation darstellen kann.

Bei der Umfrage gibt es keine individuelle Auswertung zu deinen Antworten, die du im Anschluss erhältst, bei der du sehen kannst, "wie stark" du betroffen bist. Es gibt keinerlei Interpretationen von meiner Seite.

Viele wichtiger an dieser Stelle ist,

  • dass du sehen kannst, dass du mit deinen Themen nicht alleine bist, denn die Fragen stammen auch aus vielen Gesprächen mit anderen Betroffenen
  • dass diese Fragen eine Art Spiegel für dich werden können - denn manchmal ist uns gar nicht bewusst, was wir "so alles mit uns herumschleppen"...
  • dass deine Antworten dazu beitragen können, dass andere sich mit ihren Gedanken nicht so alleine fühlen.

Grafische Auswertung der Umfrage

Diese Auswertung ist das Ergebnis der Umfrage unter Menschen, die eine schädlich-religiöse Prägung erlebt haben - und hier darüber berichten,

  • welche belastenden Gedanken sie immer wieder in ihren Kopf haben,
  • wie sie als Kind ihren Glauben erlebt haben,
  • welche Bedeutung Glaube heute für sie hat,
  • und was sie glauben, wie lange eine "Lösung" ihrer Probleme dauern wird.

Diese Auswertung gibt keine letzten Antworten, aber sie zeigt mögliche Zusammenhänge,

  • welche Art von Belastung bei unterschiedlichen Gruppen häufiger oder seltener auftritt,
  • welchen Einfluss der heutige Glaube auf die empfundenen Belastungen und auf die Einschätzung der "Lösung" ihrer Probleme hat,
  • welche Bedeutung Glaube heute für sie hat,
  • welche belastenden Gedanken am häufigsten genannt wurden.

Kostenloser Download:

Trage hier Name und Email ein. Dadurch erhältst du zum einen die Auswertung und gleichzeitig meinen Newsletter "For Beautiful Minds" mit regelmäßigen Impulsen für ein Leben nach eigenen Regeln (jederzeit wieder abbestellbar).

Die 10 häufigsten Gedanken als Video

Hier findest du eine Video-Serie über die 10 häufigsten Gedanken, die in der Umfrage genannt wurden. In diesen Videos habe ich verschiedene Antworten zueinander in Beziehung gestellt - vielleicht findest du dich wieder:

Teil 1-3 (Platz 10-8)

Platz Nr. 10: "Ich habe Angst, dass Gott mich nach meinem Tod mit einer ewigen Hölle bestrafen könnte."

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Platz Nr. 9: "Ich glaube, anderen fällt es leichter, die richtigen Entscheidungen für ihr Leben zu treffen."

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Platz Nr. 8: "Mir fallen Smalltalk und Diskussionen zu gesellschaftliche Themen schwer, weil ich in meiner Vergangenheit ganz andere Schwerpunkte im Leben hatte."

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Teil 4-6 (Platz 7-3)

Platz 7: "Und was, wenn es doch stimmt?" und

Platz 6: "Ich fühle mich oft wie in einem Gedankenkarussell, wenn ich über meinen alten Glauben nachdenke."

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Platz 5: "Ich habe die Befürchtung, dass meine Probleme oder Ängste vor meinem Tod schlimmer werden."

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Platz 4: "Ich schäme mich häufig meiner Vergangenheit." und 

Platz 3: "Ich glaube, ich wirke ein wenig sonderbar auf andere, da ich quasi wie in einer Parallelwelt aufgewachsen bin."

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Teil 7-8 (Platz 2-1)

Platz 2: "Ich habe manchmal das Gefühl, dass ich zwar das gleiche mache wie alle anderen, nur dass es bei mir irgendwie nicht funktioniert."

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Platz Nr. 1: "Ich glaube, anderen fällt es leichter, ein Leben mit Leichtigkeit zu leben."

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hinweis:

Diese Umfrage wurde nicht von einem Psychologen, Arzt oder Therapeuten erstellt und dient nur zu Informationszwecken. Sie ist kein Ersatz für eine professionelle Diagnose von Gesundheitsproblemen. Konsultiere bei gesundheitlichen Fragen immer auch einen Arzt deines Vertrauens.

Wenn du dich aber in (oder vor) einer Therapie befindest, kannst du deine Antworten gerne als Grundlage für ein Gespräch nutzen, um ein leichteres Verständnis zu bewirken.

Hier kannst du an der Umfrage teilnehmen:

Hier sind die Ergebnisse der bisherigen Teilnehmer:

Technischer Hinweis (falls die unten angezeigte Auswertung zu klein ist)

Am unteren Rand des dunklen Hintergrundes gibt links ein Feld, in dem du die Größe des Ausschnittes anpassen kannst. Mit "Fit" passt sich der Inhalt automatisch an:

B) Studie zur Umfrage der Universität Zürich 

"Umfrage zur Erfassung psychischer Belastung und Resilienz (psychische Widerstandskraft) nach Austritt oder Ausschluss aus einer (fundamentalistischen) christlichen Glaubensgemeinschaft."

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im Jahr 2021 führte Frau Myriam Thoma (Universität Zürich, Schweiz) mit ihrem Team die bisher größte Umfrage im deutschsprachigem Raum unter ehemaligen Mitgliedern einer (fundamentalistischen) christlichen Glaubensgemeinschaft durch. Im November 2023 wurde die Auswertung veröffentlicht und steht unter diesem Link öffentlich und kostenlos zur Verfügung.

Frau Thoma hat zusätzlich zur englischen Original-Version eine deutsche Zusammenfassung erstellt, die ich mit ihrer Genehmigung hier zum freien Download zur Verfügung stellen darf:

Teile diesen Beitrag oder sende in an jemanden, der einen Ausweg sucht: