Kurze Beiträge zu knackigen Themen

Kategorie(n): YouTube 

Hast du auch so ein großes Verlangen danach, zu sehen, was andere so im Kopf haben, wenn sie eine Freikirche, eine Sekte oder eine andere religiöse Gemeinschaft verlassen haben?

Ich hatte lange Zeit den Glaubenssatz, dass meine Vergangenheit und damit meine Situation schon sehr besonders war. Und dass ich aus diesem Grund eben auch diese sehr besonderen Gedanken in meinem Kopf habe, die ich nicht mehr loswerde. Und dass mir aus diesem Grund wohl auch keiner helfen kann.

Das Erstaunen war groß und so befreiend, als ich sah, dass das einfach nicht stimmte:

  • Zum einen hatten manche eine wirklich erstaunlich vergleichbare Vergangenheit (also evangelikale Pastoren, die ausgestiegen sind und auch ihren Glauben verloren haben)
  • Und zum anderen, dass Menschen mit etwas abweichenden Erlebnissen trotzdem so ähnliche Auswirkungen erleben. Und im Wesentlichen ging es mir um die Gedankenmuster, die sich im Kopf gebildet haben.

Heute gibt es gute Bücher, es gibt Foren im Internet und es gibt auch Unterstützung - und ich höre immer noch von Aussteigern, dass sie diese Überraschung erleben, wenn sie erfahren, dass sie nicht alleine sind. Nicht alleine bei dem, was sie erlebt haben und nicht alleine bei dem, was sie jetzt immer noch im Kopf haben und nicht loswerden.

Und jetzt hab ich eine Umfrage auf meiner Seite gestartet, die ich einfach mal laufen lasse. Den Link dazu findest du in der Beschreibung. Hier kannst du dir in einer grafischen Übersicht ansehen, was Menschen so mit sich herumschleppen, wenn sie sich von einer religiösen Prägung getrennt haben. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sie besteht aus ca. 40 Fragen und

  • es geht um Ängste, um Scham,
  • um die Schwierigkeiten, sich in der Gesellschaft zurechtzufinden.
  • Es geht um die Art und die Dauer der Prägung,
  • wie sie als Kind diesen Glauben erlebt haben,
  • wie lange die Trennung eigentlich schon zurückliegt
  • und welche Bedeutung ein Glaube heute für sie spielt.

Wenn du dich also gerne einmal informieren möchtest oder einfach auch neugierig bist, dann schau dir gerne die Ergebnisse der Umfrage an. 

Und wenn du selber betroffen bist, dann nimm gerne an der Umfrage teil. Das geht ganz einfach und ohne Name oder E-Mail einzutragen. Es gibt kein Ergebnis, kein PDF mit Empfehlungen, keine Auswertung, keine erreichte "kritische" Punktzahl, bei der ich dringend raten würde, etwas zu unternehmen. Es gibt also auch keinerlei Anlass, sich mit einem schnellen Durchklicken an eine Auswertung zu gelangen. Es geht nur darum, Teil einer Umfrage zu werden. Sich selber diese Fragen einzugestehen und damit anderen auch mitzuteilen, dass das, was sie im Kopf haben, vielleicht gar nicht so ungewöhnlich ist.

 

Es ist nämlich ein faszinierendes Phänomen unserer Psyche: Wenn wir sehen, dass andere Menschen ganz ähnliche Probleme haben wie wir, atmen wir innerlich schon ein klein wenig auf. Denn dann scheint es wohl so zu sein, dass wir auch Lösungen finden können…

 

In diesem Sinne: Sei neugierig, und bis zum nächsten Mal,

Das könnte dich auch interessieren:

[Transskript meiner Videos auf YouTube)Overthinking beschreibt die Situation, wenn ich übermäßig viel über ein Thema nachdenke, so dass es mir schadet. In diesem Artikel findest du Hintergründe, warum Menschen mit einer schädlich-religiösen Prägung zu Overthinking neigen können,

Read More

[Transskript meines Videos auf YouTube)Heute geht es wieder um einen Gedanken aus meiner Umfrage. Es ist der Gedanke, der aktuell am 2 häufigsten genannt wurde, wenn es um Belastungen geht, die Menschen empfinden, die sich von einer

Read More

Zu dem heutigen Thema gibt es auch ein Kurzvideo aus einer Serie, in welcher ich die 10 häufigsten  Probleme vorstelle, die in einer aktuellen Umfrage von Menschen genannt wurden, die eine solche Vergangenheit z.B. in einer Sekte,

Read More